Vertrieb im Fokus: Wolfgang Dabisch

Der enga­gier­te Ver­triebs­pro­fi Wolf­gang Dabisch ist seit 10 Jah­ren bei der Artprojekt Grup­pe und steht für per­sön­li­che und sehr indi­vi­du­el­le Betreu­ung von Kun­den und Kaufinteressenten.
Fragt man ihn nach Bad Saa­row, gerät der 66-jährige ins Schwär­men: „Bad Saa­row ist weit und breit der Ort mit den größ­ten Zukunftschancen!“
Für sei­nen Zweit­wohn­sitz hat er sich nicht zufäl­lig Bad Saa­row aus­ge­wählt: „Hier hat man die glei­chen Inter­es­sen in der Nach­bar­schaft, ein tol­ler Zusam­men­halt der Bewoh­ne­rIn­nen und in der Eigen­tü­me­rIn­nen­ge­mein­schaft herrscht ein gutes Ver­hält­nis. Man fühlt sich ein­fach wohl!“

An Bad Saa­row schätzt er außer­dem die ste­ti­ge Betrieb­sam­keit. Sogar im Win­ter, wenn ande­re Orte den Sai­son­be­trieb ein­stel­len, schließt Bad Saa­row mit sei­ner Ther­me einen Win­ter­schlaf qua­si aus.
„Man hat ein­fach ganz­jäh­rig einen gleich­blei­bend hohen Stan­dard, egal ob bei den Gas­tro­no­mien, beim Frei­zeit­an­ge­bot oder auch bei den Feri­en­woh­nun­gen. Und das Wich­tigs­te ist die zau­ber­haf­te Natur.“
Das hat sich auch bis nach Ber­lin her­um­ge­spro­chen: Dabisch spricht von einer „guten Durch­mi­schung“ zwi­schen Bad Saa­rowe­rIn­nen und BerlinerInnen.

Dass man hier das abso­lu­te Gegen­teil zum hek­ti­schen und schnell­le­bi­gen Ber­lin hat, ist einer der Haupt­grün­de, aus denen sich die Men­schen hier nie­der­las­sen: Man genießt die­se beson­de­re „Cham­pa­gner­luft.“ Ein Cool-Down, der ent­schleu­nigt und die Lau­ne hebt.

 

Schau­en Sie doch am Wochen­en­de mal im Show­room in den Kur­park Kolon­na­den in Bad Saa­row vor­bei, er freut sich über jedes net­te Gespräch!