Artprojekt unterstützt die U18-Bundestagswahl in Bad Saarow und der Region

Am 17. Sep­tem­ber 2021 fin­det bun­des­weit die U18-Bundestagswahl für Kin­der und Jugend­li­che statt. Als Part­ner und För­de­rer der par­tei­über­grei­fen­den Jugend­in­itia­ti­ve stellt die Artprojekt Unter­neh­mens­grup­pe unter ande­rem die Räum­lich­kei­ten für das Wahl­lo­kal in den Kur­park Kolon­na­den, Ulmen­stra­ße 4, wel­ches ges­tern, am 7. Sep­tem­ber 2021, an den Ver­band „Kreis Kinder- und Jugend­ring Oder-Spree e. V.“, Orga­ni­sa­tor des U18-Wahlprojekts, über­ge­ben wurde.

 

 

Unter dem Mot­to „Du hast eine Stim­me, lass sie raus“ sind Kin­der und Jugend­li­che auf­ge­for­dert, zur Bun­des­tags­wahl am Frei­tag, den 17. Sep­tem­ber 2021, ihre Stim­me abzu­ge­ben. Das ehren­amt­li­che Wahllokal-Team freut sich auf rege Betei­li­gung. Gemein­sa­mes Ziel ist es, Kin­dern und Jugend­li­chen einen mög­lichst authen­ti­schen Ablauf eines demo­kra­ti­schen Wahl­gangs zu ermög­li­chen. Anhand einer spie­le­ri­schen Aus­ein­an­der­set­zung mit Poli­tik und demo­kra­ti­schen Pro­zes­sen soll früh­zei­tig das Inter­es­se an Poli­tik geweckt sowie die poli­ti­sche Mei­nungs­bil­dung gestärkt wer­den. Auch das Erken­nen und For­mu­lie­ren von The­men und das Fin­den von eige­nen Ant­wor­ten auf poli­ti­sche Fra­gen ste­hen im Vor­der­grund des U18-Projektes. Lang­fris­tig sol­len jun­ge Men­schen den Wahl­gang als selbst­ver­ständ­li­chen Akt der demo­kra­ti­schen Betei­li­gung wahrnehmen.

 

 

Zur Wahl­vor­be­rei­tung haben alle Inter­es­sier­ten die Mög­lich­keit, sich über ein beglei­ten­des Pro­gramm mit dem The­ma Wahl zu beschäf­ti­gen und sich über die Kan­di­da­ten und Wahl­pro­gram­me zu infor­mie­ren. Aber vor allem auch, sich aktiv zu betei­li­gen und the­ma­tisch ein­zu­brin­gen. Ab dem 15. und 16. Sep­tem­ber 2021 ist das Wahl­lo­kal jeden Tag zwi­schen 15 Uhr – 18 Uhr geöff­net.  Wer Lust hat, sich aktiv in die Orga­ni­sa­ti­on ein­zu­brin­gen, kann am Mitt­woch, den 15. Sep­tem­ber 2021 tat­kräf­tig hel­fen, wenn das Wahl­lo­kal deko­riert wird und die Wahl­ur­nen auf­ge­stellt werden.

 

Ein beson­de­res High­light  ist der von Anne­kat­rin Fried­rich, Refe­ren­tin des Lan­des­ju­gend­ring Bran­den­burg e.V., initi­ier­te inter­ak­ti­ve Wahl-O-Mat, der auf sei­ner Tour durch das Bun­des­land am 19. Sep­tem­ber 2021 in Bad Saa­row Halt macht. Ana­log zum inter­net­ba­sier­ten Wahl-O-Mat haben Kin­der, Jugend­li­che und Inter­es­sier­te hier die Mög­lich­keit, vor­de­fi­nier­te Wahl­the­men zu ver­glei­chen und zu prio­ri­sie­ren. Die gemein­sa­me Nut­zung, zum Teil auch in Grup­pen, för­dert den poli­ti­schen Dis­kurs und Dia­log. Die Zustim­mung, Ableh­nung und Rele­vanz der unter­schied­li­chen The­men wer­den durch die Visua­li­sie­rung sofort für die Öffent­lich­keit sicht­bar und erleb­bar gemacht. Nach der Wahl-O-Mat-Tour wer­den die Ergeb­nis­se aus­ge­wer­tet und für die „Hosen­ta­sche“ ausgedruckt.

Über Artprojekt

Sozia­les Enga­ge­ment als Unternehmensverpflichtung

Im Spek­trum zwi­schen Wirt­schaft­lich­keit, Öko­lo­gie, Kul­tur und Gemein­nüt­zig­keit lässt sich vie­les unter­neh­men.  Trends und Ent­wick­lun­gen früh­zei­tig zu erken­nen oder sogar selbst zu begrün­den, ist das Unter­neh­mens­kon­zept, mit dem sich die 1985 gegrün­de­te Artprojekt immer wie­der pro­fi­liert. Im Zen­trum der Arbeit ste­hen Mensch und Natur. Im Wan­del der gesell­schaft­li­chen, öko­lo­gi­schen und tech­ni­schen Her­aus­for­de­run­gen und mit Blick auf die Zukunft fol­gen wir den selbst gesetz­ten Leit­li­ni­en von sozia­lem Enga­ge­ment, Nach­hal­tig­keit, Res­sour­cen­scho­nung, Ener­gie­ef­fi­zi­enz und Umwelt­ver­träg­lich­keit. Im Sin­ne eines ver­ant­wor­tungs­vol­len und ganz­heit­lich ori­en­tier­ten Unter­neh­mer­tums ent­ste­hen zukunfts­fä­hi­ge, bedarfs­ge­rech­te Unter­neh­men und Unter­neh­mun­gen in gesell­schaft­lich und volks­wirt­schaft­lich rele­van­ten Bran­chen und Lebens­be­rei­chen: Immo­bi­li­en­wirt­schaft, Hotel­le­rie und Gas­tro­no­mie sowie Natur­schutz und gesun­de Ernährung.

 

Das gesell­schaft­li­che Enga­ge­ment beinhal­tet die Schaf­fung von bezahl­ba­rem Wohn­raum durch Quer­fi­nan­zie­rung, aber auch kon­kre­tes Enga­ge­ment für die Jugend in Bran­den­burg im Hin­blick auf Tole­ranz­för­de­rung und Demo­kra­tie­ver­ständ­nis. Inklu­si­on und Inte­gra­ti­on sind wesent­lich für eine nach­hal­ti­ge Per­so­nal­ent­wick­lung, die ins­be­son­de­re in unse­ren Gas­tro­no­mie­be­trie­ben in Bran­den­burg gelebt und umge­setzt wird, indem Geflüch­te­te sowie Men­schen mit gesund­heit­li­chen bzw. kör­per­li­chen Beein­träch­ti­gun­gen ausge­bil­det oder ein­ge­stellt werden.

In der poli­ti­schen Dis­kus­si­on spie­len die The­men Kli­ma­wan­del, Umwelt­schutz und öko­lo­gi­sches Han­deln eine zuneh­mend wich­ti­ge Rol­le. Um die Kin­der und Jugend­li­chen in die Dis­kus­si­on zu inte­grie­ren, betei­ligt sich zudem Jens Vogt von der Aka­de­mie für Lern­me­tho­den mit einer Mind­map zum The­ma Kli­ma­schutz an die­ser Jugend­in­itia­ti­ve. Jeder Besu­cher des Wahl­lo­kals kann die sei­ner Mei­nung nach wich­tigs­ten Kli­ma­zie­le auf vor­ge­fer­tig­ten For­mu­la­ren, die im Wahl­lo­kal bereit­lie­gen, notie­ren und ent­we­der direkt im Wahl­lo­kal abge­ge­ben oder im Nach­hin­ein per Post sen­den oder sogar online uploa­den. Am 19. Sep­tem­ber 2021 wird Frau Dr. Katha­ri­na Schlei­cher, Kli­ma­schutz­ma­na­ge­rin des Land­krei­ses, die Akti­on rund um das The­ma Kli­ma­schutz vor Ort begleiten.

 

PROGRAMM

15. & 16. Sep­tem­ber 2021 15:00 – 18:00 Uhr

U18-Bundestagswahl zum Mit­ma­chen – Wahl­raum und Fens­ter deko­rie­ren für ALLE

 

17. Sep­tem­ber 2021 10:00 – 18:00 Uhr 

Bun­des­wei­te U18-Bundestagswahl für Kinder- und Jugendliche

 

19. Sep­tem­ber 2021 12:00 – 16:00 Uhr

Wahl-O-Mat zum Aufkleben

 

 

Orga­ni­sa­ti­on & Förderung 

Artprojekt ist einer der för­dern­den Part­ner der U18-Bundestagswahl 2021 und als sol­cher Gast­ge­ber des Wahl­lo­kals in den Kur­park Kolon­na­den in Bad Saarow.

 

Die Artprojekt Unter­neh­mens­grup­pe setzt sich dafür ein, das Demo­kra­tie­in­ter­es­se der zukünf­ti­gen Wäh­ler:innen und ihre Moti­va­ti­on zum umwelt- und sozi­al­po­li­ti­schen Enga­ge­ment zu för­dern. Wir freu­en uns sehr, die­se enga­gier­te Initia­ti­ve zu unter­stüt­zen und Kin­der und Jugend­li­che zur Wahl­teil­nah­me anzu­re­gen.“ Dr. Alex­an­dra Grä­fin von Stosch, Geschäfts­füh­rung Artprojekt

 

Orga­ni­sa­tor und Ver­an­stal­ter ist der Kreis Kinder- und Jugend­ring Oder-Spree e. V. in Zusam­men­ar­beit mit dem Lan­des­ju­gend­ring Bran­den­burg e.V., der Stif­tung SPI Bran­den­burg, dem NABU und NAJU Schar­müt­zel­see, der Bun­des­zen­tra­le für poli­ti­sche Bil­dung und dem Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Fami­lie, Senio­ren, Frau­en und Jugend.

 

 

Die Idee zur Ein­rich­tung des unab­hän­gi­gen U18-Bundestags-Wahllokals in den Kur­park Kolon­na­den ent­stand im Gespräch mit Artprojekt-Geschäftsführerin Alex­an­dra Grä­fin von Stosch im Rah­men der belieb­ten Ver­an­stal­tungs­rei­he ‚Hör mal zu‘ mit Ger­lin­de im Scharwenka-Kulturforum und wur­de sofort mit viel Enga­ge­ment ziel­stre­big umge­setzt.“ Har­ry Hens­ler, U18-Wahlleiter und ehren­amt­li­cher Koor­di­na­tor der Kin­der & Jugend­ar­beit im Kreis Kinder- und Jugend­ring Oder-Spree e.V.

 

 

Über Artprojekt

Sozia­les Enga­ge­ment als Unternehmensverpflichtung

Im Spek­trum zwi­schen Wirt­schaft­lich­keit, Öko­lo­gie, Kul­tur und Gemein­nüt­zig­keit lässt sich vie­les unter­neh­men.  Trends und Ent­wick­lun­gen früh­zei­tig zu erken­nen oder sogar selbst zu begrün­den, ist das Unter­neh­mens­kon­zept, mit dem sich die 1985 gegrün­de­te Artprojekt immer wie­der pro­fi­liert. Im Zen­trum der Arbeit ste­hen Mensch und Natur. Im Wan­del der gesell­schaft­li­chen, öko­lo­gi­schen und tech­ni­schen Her­aus­for­de­run­gen und mit Blick auf die Zukunft fol­gen wir den selbst gesetz­ten Leit­li­ni­en von sozia­lem Enga­ge­ment, Nach­hal­tig­keit, Res­sour­cen­scho­nung, Ener­gie­ef­fi­zi­enz und Umwelt­ver­träg­lich­keit. Im Sin­ne eines ver­ant­wor­tungs­vol­len und ganz­heit­lich ori­en­tier­ten Unter­neh­mer­tums ent­ste­hen zukunfts­fä­hi­ge, bedarfs­ge­rech­te Unter­neh­men und Unter­neh­mun­gen in gesell­schaft­lich und volks­wirt­schaft­lich rele­van­ten Bran­chen und Lebens­be­rei­chen: Immo­bi­li­en­wirt­schaft, Hotel­le­rie und Gas­tro­no­mie sowie Natur­schutz und gesun­de Ernährung.

 

Das gesell­schaft­li­che Enga­ge­ment beinhal­tet die Schaf­fung von bezahl­ba­rem Wohn­raum durch Quer­fi­nan­zie­rung, aber auch kon­kre­tes Enga­ge­ment für die Jugend in Bran­den­burg im Hin­blick auf Tole­ranz­för­de­rung und Demo­kra­tie­ver­ständ­nis. Inklu­si­on und Inte­gra­ti­on sind wesent­lich für eine nach­hal­ti­ge Per­so­nal­ent­wick­lung, die ins­be­son­de­re in unse­ren Gas­tro­no­mie­be­trie­ben in Bran­den­burg gelebt und umge­setzt wird, indem Geflüch­te­te sowie Men­schen mit gesund­heit­li­chen bzw. kör­per­li­chen Beein­träch­ti­gun­gen ausge­bil­det oder ein­ge­stellt werden.

 

 

Berlin, den 09. September 2021

DOWNLOAD PRESSEMITTEILUNG

 

Für wei­te­re Infor­ma­ti­on und hoch­auf­ge­lös­te Fotos kon­tak­tie­ren Sie bitte:

 

Chris­ti­ne Zeine

Pres­se­re­fe­ren­tin

 

zeine@artprojekt-gruppe.de

Tel. +49 30 78600632