Jungaalbesatz in der Fischer Köllnitz

Jungaale aus dem Atlantik finden neues Zuhause in Brandenburg

Die Fische­rei Köll­nitz betei­ligt sich am Bran­den­bur­ger Pilot­pro­jekt zur Aalbestandssicherung

 

Stor­kow /Groß Schau­en, August 2021

Am Diens­tag, den 10. August 2021 um 11 Uhr setzt die Fische­rei Köll­nitz vor­ge­streck­te Aale in die Siel­mann Natur­land­schaft Groß Schaue­ner Seen ein. Damit enga­gier­te sich die Fische­rei zum wie­der­hol­ten Male im Rah­men des EU Pilot­pro­jek­tes zur Siche­rung des Euro­päi­schen Aal­be­stands im Elbe­ein­zugs­ge­biet des Lan­des Bran­den­burg für den Erhalt der gefähr­de­ten Fisch­art, geför­dert durch die EU und das Land Brandenburg. 

 

Fre­de­rik Buhr­ke, Betriebs­lei­ter der Fische­rei, beglei­tet den Aal­be­satz, indem er die ers­ten Aale direkt am Ufer des Sees in ihr neu­es Zuhau­se ent­lässt. Für den Groß­teil der Fische geht es anschlie­ßend per Boot auf die Seen­ket­te, wo die Jun­gaa­le auf einer Flä­che von 955 Hekrar ver­teilt werden.

 

Durch Quer­ver­bau­ung von Flüs­sen und eine gro­ße Anzahl an Fress­fein­den, beson­ders des Kor­morans, sind die Aal­be­stän­de über Jahr­zehn­te deut­lich zurück­ge­gan­gen. „Die Durch­füh­rung ambi­tio­nier­ter Besatz­pro­gram­me ist ein Weg, um den Bestand des Aals in natür­li­chen Gewäs­sern zu bewah­ren“, so Buhrke.

 

Inmit­ten der Idyl­le laden die Köll­nit­zer Fischer­stu­ben, die zum „Gast­ge­ber des Jah­res 2020“ im Seen­land Oder-Spree aus­ge­zeich­net wur­den, mit einem neu­en moder­nen Ein­rich­tungs­kon­zept und einer gemüt­li­chen, gro­ßen Son­nen­ter­ras­se mit See­blick täg­lich zu fri­schen und geräu­cher­ten Fisch­spe­zia­li­tä­ten aus der eige­nen Manu­fak­tur ein. Auf dem Fische­rei­ge­län­de gibt es viel zu ent­de­cken: vom eige­nen Hof­la­den mit fri­schem Fang, geräu­cher­ten Spe­zia­li­tä­ten, Sala­ten und Fisch­bröt­chen über das Fische­rei­mu­se­um bis hin zu einer Aus­stel­lung der Heinz Siel­mann Stif­tung. Über einen Natur­lehr­pfad gelangt man zudem zum Aus­sichts­turm Sel­chow, der einen wun­der­schö­nen über Siel­manns Natur­land­schaft Groß Schaue­ner Seen.

Fische­rei Köll­nitz Groß Schaue­ner Haupt­stra­ße 31, 15859 Stor­kow (Mark),033678 610 84, www.koellnitz.de

Für nähe­re Infor­ma­ti­on und hoch­auf­ge­lös­te Fotos kon­tak­tie­ren Sie bitte:

 

Chris­ti­ne Zeine

Pres­se­re­fe­ren­tin

zeine@artprojekt-gruppe.de

Tel. +49 30 78600632