Jörg Reuter im Interview mit KTCHNrebel

Wir müs­sen uns mit der Her­aus­for­de­rung beschäf­ti­gen, dass Lebens­mit­tel bekann­ter­ma­ßen für Bio­di­ver­si­täts­ver­lus­te und ein Drit­tel der CO2-Emissionen ver­ant­wort­lich sind.“ Jörg Reu­ter ist Agrar­wirt­schafts­stra­te­ge und seit März die­ses Jah­res Geschäfts­füh­rer der Artprojekt Natu­re & Nut­ri­ti­on GmbH, einer Toch­ter der Ber­li­ner Artprojekt Grup­pe. Mit dem Pos­ten hat der 52-Jährige eine eben­so anspruchs­vol­le wie über­aus span­nen­de Auf­ga­be über­nom­men: die inhalt­li­che Kon­zep­tio­nie­rung und Kura­tie­rung des Food­Cam­pus Berlin.

Eine span­nen­de Ein­lei­tung von Autorin Ilo­na Marx für KTCHN­re­bel, eine Online Platt­form, die sich aus­schließ­lich mit der Zukunft unse­rer Ernäh­rung auseinandersetzt.
Das Inter­view beant­wor­tet vie­le wei­te­re Fra­gen und bringt der lesen­den Per­son das Pro­jekt auf ganz anschau­li­che Wei­se näher.

Hier geht’s zum Artikel