Indian Summer im Freilich am See

Am 15. Okto­ber fei­ern wir den gol­de­nen Herbst am Ufer des Scharmützelsees

Indian Sum­mer ist die Zeit im Jahr, in der der Som­mer in den far­ben­fro­hen Herbst über­geht, beglei­tet von dem ein­drucks­vol­len Farb­spiel der Laub­blät­ter, die die Land­schaft in einen wun­der­schö­nen, strah­len­den Farb­tep­pich mit Nuan­cen von Gold­gelb über Oran­ge bis hin zu Rot und Lila ver­wan­deln. Die­ses male­ri­sche Natur­spek­ta­kel möch­ten wir fei­ern und laden alle Bad Saa­rower und Besu­cher aus der Metro­pol­re­gi­on herz­lichst dazu ein, am 15. Okto­ber 2021 unter den uralten Eichen inmit­ten des Ceci­li­en­parks die letz­ten Son­nen­strah­len des Som­mers zu genießen.

 

Musik, Drinks, Kuli­na­rik und der zau­ber­haf­te Blick auf den spät­som­mer­li­chen Schar­müt­zel­see sor­gen für die ein­zig­ar­ti­ge Atmo­sphä­re zum Fei­ern, Tan­zen und Rela­xen – oder, um gemüt­lich an der Feu­er­scha­le den Son­nen­un­ter­gang zu bewundern. 

Wie gehabt, ver­sorgt das Freilich-Team alle Gäs­te mit Drinks und einer kuli­na­ri­schen Genus­s­pa­let­te aus baye­ri­schen und regio­na­len Schman­kerln, von Obatz­da über Käse­krai­ner, die Freilich-Spezialität Ket­wurst oder haus­ge­mach­te Kalbfleisch-Pflanzerl bis hin zu fri­schen, saf­ti­gen Grill­hendln mit Kar­tof­fel­sa­lat, die im uri­gen Bier­gar­ten, auf der Wie­se, direkt am Strand­haus, in der Outdoor-Lounge genos­sen wer­den können.

 

Musi­ka­lisch sorgt ab 15 Uhr zuerst Micha­el Schra­der, bekann­ter und belieb­ter DJ der Regi­on und Haus-DJ des Frei­lich am See, für ent­spann­te Beats, ab 18 Uhr steht der Ur-Bad-Saarower und der in der Club- und House-Szene bekann­te DJ Mike La Funk an den Turn­ta­bles, beglei­tet von Saxophon-Performances für einen unver­gess­li­chen Abend.

 

Ein­ge­la­den sind alle, die Lust auf spät­som­mer­li­ches Outdoor-Flair, lecke­res Essen, küh­le Geträn­ke und ent­spann­te Beats haben. Das Bes­te: Es gibt 20 % RABATT auf alle Spei­sen und Geträn­ke aus dem Strand­haus am 15. Okto­ber 2021 zwi­schen 15 und 24 Uhr.

Auch wenn die Outdoor-Saison mit dem Indian Sum­mer zu Ende geht, blei­ben das gemüt­li­che Restau­rant für einen zünf­tig baye­ri­schen Abend und der Event­saal für grö­ße­re Fei­er­lich­kei­ten geöff­net. Wei­te­re kuli­na­ri­sche High­lights in Bad Saa­row und Regi­on sind das Café Le Gâteau rose, die Fisch­bou­tique, die ami­ce­ria und die Köll­nit­zer Fischer­stu­ben.

 

Über Frei­lich am See

Baye­ri­sches Gast­haus und Event­lo­ca­ti­on am Ufer des Schar­müt­zel­sees in Bad Saa­row. Der gemüt­li­che Gast­be­trieb, idyl­lisch am Schar­müt­zel­see in Bad Saa­row gele­gen, ist der per­fek­te Ort zum Ver­wei­len und Ent­span­nen. Ob für eine kuli­na­ri­sche Stär­kung am Tag, ein Bier zum Fei­er­abend, eine Run­de Vol­ley­ball, Mini­golf oder eine küh­le Erfri­schung zwi­schen­durch, das Frei­lich am See bie­tet ganz­jäh­rig einen Anlauf­punkt zum Genie­ßen, Schlem­men und gemüt­li­chen Bei­sam­men­sein mit Fami­lie und Freun­den. Die Ter­ras­se, der gro­ße Bier­gar­ten und die neue Champagner-Lounge bie­ten den per­fek­ten Blick auf den See und den Son­nen­un­ter­gang. Baye­ri­sche Schman­kerl, frisch gezapf­tes Bier und eine gro­ße Wein­aus­wahl run­den jeden Besuch ab. Der viel­fäl­tig nutz­ba­re Event­saal mit eige­ner Bar und Fest­wie­se bie­tet Raum für Hoch­zei­ten und Ver­an­stal­tun­gen jeder Art. www.freilich.de

 

Über Artprojekt

Das Frei­lich am See gehört neben wei­te­ren Gastronomie- und Hotel­be­trie­ben zur Artprojekt Unter­neh­mens­grup­pe. Artprojekt ent­wi­ckelt und rea­li­siert nach­hal­ti­ge unter­neh­me­ri­sche Pro­jek­te mit star­ker Inno­va­ti­ons­kraft in den Geschäfts­be­rei­chen Immo­bi­li­en­wirt­schaft, Gas­tro­no­mie und Hotel­le­rie sowie Natur­schutz und Ernäh­rung. Die Immo­bi­li­en­pro­jek­te zeich­nen sich durch einen hohen Allein­stel­lungs­cha­rak­ter aus und stel­len eine syn­er­ge­ti­sche Ver­bin­dung aus Archi­tek­tur, Kunst und Natur zur Schaf­fung attrak­ti­ver Lebens­räu­me in Koha­bi­ta­ti­on mit Flo­ra und Fau­na dar. Der Bereich Hos­pi­ta­li­ty ent­wi­ckelt in Zusam­men­ar­beit mit renom­mier­ten Pla­nern, wie zum Bei­spiel David Chip­per­field oder Enzo Enea, kura­tier­te Hotels im Pre­mi­umseg­ment und gestal­tet zeit­ge­mä­ße kuli­na­ri­sche Erleb­nis­wel­ten, die in Eigen­re­gie betrie­ben und aus regio­na­len oder eige­nen Betrie­ben ver­sorgt wer­den. Bis dato unter­hält die Artprojekt-Hospitality sechs Gas­tro­no­mie­be­trie­be in Bad Saa­row, Straus­berg und Köll­nitz, lie­be­voll und pro­fes­sio­nell gema­nagt von einem 90-köpfigen Team. In Kür­ze wer­den die­se durch ein char­man­tes Apart­ment­ho­tel, die alber­go ami­ce­ria in Straus­berg, ergänzt. Kunst­in­stal­la­tio­nen ver­wan­deln jedes ein­zel­ne Objekt in einen kul­tu­rel­len Begeg­nungs­ort und machen jeden Besuch zu einem beson­de­ren Erleb­nis.  Die För­de­rung von Kunst und Kul­tur ist geleb­tes Selbst­ver­ständ­nis des Unter­neh­mens, das die Kunst schon im Namen trägt. www.artprojekt-gruppe.de

 

PDF DOWNLOAD

 

Chris­ti­ne Zeine

Pres­se­re­fe­ren­tin

zeine@artprojekt-gruppe.de

Tel. +49 30 78600632