Grünes Quartier am Hafenplatz Berlin

TRANSFORMATION 2020

Ein Wettbewerb mit Einführungsworkshop des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft 2019/20 in Kooperation mit ARTPPROJEKT Unternehmensgruppe für Studierende der UDK Berlin, der Hochschule Bochum, der TU Braunschweig, und der Universitäten Hannover und Stuttgart

Aufgabenstellung
Auf einem Areal am „Hafenplatz“ in Berlin, in unmittelbarer Nähe zum Potsdamer Platz, befindet sich ein mehrstöckiges, kreuzförmiges, terrassiertes Wohngebäude mit rund 580 Kleinstwohnungen, dass in den letzten Jahren mehr und mehr zum sozialen Brennpunkt wurde. Die Aufgabe des Wettbewerbs besteht darin, diesen Ort mit neuen sozialen und städtebaulich – architektonischen Ansätzen zu einem zukunftsfähigen, lebendigen und sozial diversen Ort zu machen, an dem sich die Menschen wohlfühlen und begegnen können. Der Aspekt Grünes Quartier/Urban Farming soll dem Areal eine besondere Prägung verleihen.

Die teilnehmenden Hochschulen

  • UDK Berlin, Prof. Markus Bader, Fachgebiet Entwerfen und Gebäudeplanung am Institut für Architektur und Städtebau und raumlabor, Berlin
  • Hochschule Bochum, Prof. Xaver Egger, Fachbereich Architektur, Professur für Architektur und Projektentwicklung und SEHW Architektur GmbH, Berlin
  • TU Braunschweig, Prof. Almut Grüntuch-Ernst, Institut für Entwerfen und Gebäudelehre und Grüntuch Ernst Architekten, Berlin
  • Leibniz Universität Hannover, Prof. Armand Grüntuch, Institut für Entwerfen und Gebäudelehre und Grüntuch Ernst Architekten, Berlin
  • Universität Stuttgart, Prof. Markus Allmann, IRGE | Institut für Raumkonzeptionen und Grundlagen des Entwerfens und Allmann Sattler Wappner Architekten GmbH, München


Workshop:
in Berlin Anfang November 2019

Jurierung: in Berlin März 2020