FoodCampus.Berlin

Die Zukunft der Lebens­mit­tel­pro­duk­ti­on neu den­ken und gemein­sam gestal­ten. Artprojekt-Gruppe baut auf 40.000 Qua­drat­me­tern einen Zukunfts­ort rund um Food und Pla­ne­ta­ry Health. Arbei­ten. For­schen. Pro­du­zie­ren. An einem Ort. Mit­ten in Berlin. 

 

Kli­ma­kri­se, Bevöl­ke­rungs­wachs­tum und Bio­di­ver­si­täts­ver­lus­te zäh­len zu den größ­ten Her­aus­for­de­run­gen unse­rer Zeit. Die gesun­de Ernäh­rung der Men­schen und gleich­zei­tig der Erhalt der Öko­sys­te­me des Pla­ne­ten sind zen­tra­le Auf­ga­ben, um auch zukünf­ti­gen Genera­tio­nen eine Chan­ce auf eine lebens­wer­te Zukunft zu ermög­li­chen. Mit dem Food Cam­pus Ber­lin kon­zi­piert und baut die Artprojekt-Gruppe mit­ten in der Haupt­stadt einen Zukunfts­ort für Dis­zi­pli­nen rund um Food und Pla­ne­ta­ry Health. 

 

Unser Cam­pus wird ein Schau­fens­ter für die Welt der zukünf­ti­gen Ernäh­rung und ein Ort, an dem Essen als kuli­na­ri­sches Erbe betrach­tet wird“, so Tho­mas Hölzel, Grün­der, Inha­ber und Geschäfts­füh­rer der Artprojekt Unter­neh­mens­grup­pe, über das visio­nä­re Projekt.

 

Bau­be­ginn ist das Früh­jahr 2022 – die Fer­tig­stel­lung ist Anfang 2024 geplant. Der Cam­pus ver­folgt einen holis­ti­schen Ansatz. In den Span­nungs­fel­dern zwi­schen Pla­ne­ta­ry Health und Regio­na­li­tät sowie zwi­schen Digi­ta­li­sie­rung und Food­hand­werk wer­den Wissenschaftler:innen, Köch:innen, Lebensmitteltechnolog:innen, Food-Nerds, Techi­es, Bau­ern und Food-Handwerkerinnen Hand in Hand an Kon­zep­ten für die Welt von mor­gen und die Men­schen von heu­te arbeiten.

 

Die Com­mu­ni­ty des Food Cam­pus Ber­lin teilt dabei nicht nur ihr Wis­sen, son­dern auch Labo­re, Pro­duk­ti­ons­stät­ten und Ver­suchs­kü­chen. Start-up-Ideen wer­den ska­liert und für die Öffent­lich­keit erfahr­bar gemacht. Eta­blier­te Unter­neh­men fin­den idea­le Bedin­gun­gen und den rich­ti­gen Spi­rit für eige­ne Leucht­turm­kon­zep­te, Spin-Offs und Inkubator-Programme.

 

Mit Jörg Reu­ter konn­te Artprojekt Anfang des Jah­res einen renom­mier­ten Vor­den­ker der Food­bran­che für die Geschäfts­füh­rung der Artprojekt Natu­re & Nut­ri­ti­on GmbH gewin­nen. Mit der Visi­on, Bio­pro­duk­te aus der Nische zu holen und erfolg­reich zu machen, hat der Stra­te­ge in den letz­ten zwan­zig Jah­ren nam­haf­te Han­dels­un­ter­neh­men und Mar­ken­her­stel­ler in Deutsch­land und der Schweiz bera­ten. Jörg Reu­ter ist für die inhalt­li­che Kon­zep­ti­on und Kura­tie­rung des Food Cam­pus Ber­lin ver­ant­wort­lich. „Die Begeis­te­rung für die Campus-Idee ist über­wäl­ti­gend und hat unse­re Kon­zep­ti­on mehr als bestä­tigt“, so Jörg Reu­ter, Geschäfts­füh­rer der Artprojekt Natu­re & Nut­ri­ti­on GmbH.

 

Mit sei­nem Team wird Reu­ter nun in den kom­men­den Mona­ten zunächst den vir­tu­el­len Food Cam­pus auf­bau­en, der als Platt­form für Exper­tin­nen und Exper­ten und The­men­in­ku­ba­tor zum gesam­ten Spek­trum zukunfts­fä­hi­ger Lebens­mit­tel­pro­duk­tio­nen dient. www.foodcampus.berlin

 

Facts

Loca­ti­on: Tei­le­stra­ße, direkt am Teltow-Kanal im Ber­li­ner Bezirk Tempelhof-Schöneberg

Bau­be­ginn: Früh­jahr 2022

Fer­tig­stel­lung: Anfang 2024

Nutz­flä­che: 40.000 m²

> 15.000 qm teils glä­ser­ne Produktion

> 15.000 qm Büro­flä­chen für Unter­neh­men, Insti­tu­te und Dienst­leis­ter aus den Berei­chen Food und Pla­ne­ta­ry Health

> 8.000 qm Öko­sys­tem für Start-ups sowie eta­blier­te Unternehmen

> 2.000 qm Event-Flächen, Kan­ti­ne 2.0, Restau­rant, Show­room, Shop

Jörg Reu­ter vor Bau­stel­le Food­cam­pus unter ©Sascha Walz

Über Artprojekt Gruppe

Die 1985 gegrün­de­te Ber­li­ner Artprojekt-Gruppe ver­steht sich als bran­chen­über­grei­fen­der Kon­zept­ent­wick­ler und Inno­va­ti­ons­be­schleu­ni­ger, der glo­ba­le Fra­ge­stel­lun­gen auf­greift und mit loka­len Lösun­gen beant­wor­tet. Im Wan­del der gesell­schaft­li­chen, öko­lo­gi­schen und tech­ni­schen Her­aus­for­de­run­gen folgt das Unter­neh­men immer stär­ker den Leit­li­ni­en von Nach­hal­tig­keit, Res­sour­cen­scho­nung, Ener­gie­ef­fi­zi­enz und Umwelt­ver­träg­lich­keit und ver­bin­det erfolg­reich die drei Pro­jekt­fel­der Natu­re & Nut­ri­ti­on, Hos­pi­ta­li­ty und Real Esta­te. „Im Sin­ne eines ver­ant­wor­tungs­vol­len und ganz­heit­lich ori­en­tier­ten Unter­neh­mer­tums ent­wi­ckeln wir zukunfts­fä­hi­ge, bedarfs­ge­rech­te Unter­neh­men und Unter­neh­mun­gen in gesell­schaft­lich und volks­wirt­schaft­lich rele­van­ten Bran­chen und Lebens­be­rei­chen“, so Tho­mas Hölzel, Grün­der, Inha­ber und Geschäfts­füh­rer der Artprojekt Unter­neh­mens­grup­pe. www.artprojekt-gruppe.de

Für nähe­re Infor­ma­ti­on und hoch­auf­ge­lös­te Fotos kon­tak­tie­ren Sie bitte:

 

Chris­ti­ne Zeine

Pres­se­re­fe­ren­tin

zeine@artprojekt-gruppe.de

Tel. +49 30 78600632