Erbauliche Zwangspause: Betriebsamkeit rund um das Freilich am See

 

Seit Eröff­nung im Ceci­li­en­park am Schar­müt­zel­see vor zwei Jah­ren ist unser im baye­ri­schen Stil geführ­tes Restau­rants Aus­flugs­ziel und Stamm­re­stau­rant der Bewoh­ner in der Regi­on. So war das bis zur Corona-bedingten Schlie­ßung und so wird das sicher­lich bald wie­der sein.

Die Pau­se nut­zen wir durch gäs­te­ori­en­tier­te Erwei­te­run­gen: Wir bau­en eine attrak­ti­ve Outdoor-Champagner-Lounge, moder­ni­sie­ren den Kiosk. Wir erwei­tern auch den belieb­ten Bier­gar­ten und erneu­ern den Bade­strand. Spä­ter soll die Erneue­rung der Mini­golf­an­la­ge folgen.

Die Bau­ar­bei­ten umfas­sen neue Rohr­ver­le­gun­gen, Boden­pflas­te­run­gen, Sani­tär­ein­rich­tun­gen, Elek­trik und Fas­sa­den­er­neue­rung mit neu­er Beleuch­tung. Sie sol­len zur erhoff­ten Wie­der­eröff­nung der Gas­tro­no­mie im Som­mer (geplant Juli) abge­schlos­sen sein.

 

FOTO: So sah der Außen­be­reich zu Beginn der Bau­ar­bei­ten im April 2021 aus