Artprojekt geehrt für unternehmerische Weitsicht und Flexibilität

Artprojekt geehrt mit dem Unternehmerpreis „Made in Berlin“ in der Kategorie „Unternehmerischer Erfolg“ 

Der Artprojekt-Gruppe wur­de in einer fei­er­li­chen Zere­mo­nie der Unter­neh­mer­preis von Made in Ber­lin e. V. ver­lie­hen, der die­ses Jahr erst­ma­lig für her­aus­ra­gen­de unter­neh­me­ri­sche Erfol­ge im Hin­blick auf öko­no­mi­sche Weit­sicht, Inno­va­ti­ons­kraft und Fle­xi­bi­li­tät – auch und ins­be­son­de­re wäh­rend der Pan­de­mie – sowie sozia­les und öko­lo­gi­sches Enga­ge­ment aus­ge­lobt wurde.

 

Die Kri­te­ri­en der Jury, um das rich­ti­ge Unter­neh­men zu fin­den, beinhal­te­ten unter ande­rem die unter­neh­me­ri­sche Weit­sicht, den Blick nach vor­ne, und zwar weit nach vor­ne. Außer­dem Fle­xi­bi­li­tät, auch und vor allem wäh­rend der Corona-Pandemie, aber auch kon­se­quen­te Kun­den­ori­en­tie­rung, Digi­ta­li­sie­rung und Nach­hal­tig­keit im Geschäfts­mo­dell und in der Unter­neh­mens­füh­rung sowie sozia­les Enga­ge­ment. Das Ergeb­nis der Jury war ein­deu­tig: Gewin­ner ist das Unter­neh­men, das sich kon­se­quent gewan­delt und sich kon­ti­nu­ier­lich neu erfun­den hat, und bei dem die The­men Nach­hal­tig­keit und Inno­va­ti­on die größ­te Rol­le spiel­ten. Der Slo­gan des Unter­neh­mens lau­tet cura­ted future. ‚Cur­a­re‘ aus dem Latei­ni­schen bedeu­tet ‚sich sor­gen, sich küm­mern‘. Was gibt es Schö­ne­res, als sich um die Zukunft zu küm­mern? Ich fin­de das ganz fan­tas­tisch, denn es beschreibt sehr pas­send den über­grei­fen­den Unternehmenszweck.“ 

Mat­thi­as Trunk, Vor­stands­mit­glied Gasag AG

 

Herz­li­chen Dank an die Jury und die Part­ner­un­ter­neh­men für die Aus­zeich­nung mit dem ers­ten Platz sowie an Mat­thi­as Trunk für die lei­den­schaft­li­che Laudatio.