Paul Lincke Höfe

GROZÜGIGE WOHNUNGSSCHNITTE MEETS KREUZBERGER MISCHUNG

Deutsch­lands ers­tes, mehr­fach prä­mier­tes Loft-Projekt „Paul-Lincke-Höfe“ (116 Lofts und 25 Alt­bau­woh­nun­gen) wur­de im Jahr 2000 am belieb­ten Paul-Lincke-Ufer im Ber­li­ner Bezirk Kreuz­berg fer­tig­ge­stellt. Durch die Beschäf­ti­gung mit dem The­ma der „Kreuz­ber­ger Mischung“ aus Arbei­ten und Woh­nen, die außer­ge­wöhn­li­che Archi­tek­tur des Archi­tek­ten Prof. Chris­toph Lang­hof und die inter­na­tio­nal beach­te­ten Mär­chen­gär­ten der ame­ri­ka­ni­schen Land­schafts­künst­le­rin Mar­tha Schwarz avan­cier­ten die Paul-Lincke-Höfe über Ber­lins Gren­zen hin­aus zu einem der bekann­tes­ten Pro­jek­te in Ber­lin. Es wur­de sowohl mit dem Immo­bi­li­en­award „Das Gol­de­ne Lot“ zur „Bes­ten Wohn­im­mo­bi­lie 2001“ prä­miert als auch von der Deut­schen Bank Bau­spar­kas­se als bes­te Pro­jekt­ent­wick­lung aus­ge­zeich­net.