Palais Varnhagen

SALON-APARTMENTS FÜR INTERNATIONALE BEGEGNUNGEN

 

Nach Plä­nen des inter­na­tio­na­len Star­ar­chi­tek­ten Sir David Chip­per­field ist eine Platt­form für inter­na­tio­na­le, welt­of­fe­ne, design- und kunst­af­fi­ne sowie kom­mu­ni­ka­ti­ve Men­schen ent­stan­den. Das neue Stadt­pa­lais mit Woh­nun­gen im Salon­cha­rak­ter und in abso­lu­ter Top­la­ge Ber­lins (Fran­zö­si­sche Stra­ße, Mit­te) wur­de im Som­mer 2017 fer­tig­ge­stellt und besteht aus 51 Woh­nun­gen sowie zwei Laden­ein­hei­ten. Eine hotel­ar­ti­ge Lob­by mit Con­cier­ge bil­den das Entree des Pro­jekts. 

 

Der Ber­li­ner Künst­ler Chris­ti­an Hoischen the­ma­ti­sier­te in den Foy­ers der Trep­pen­häu­ser mit groß­for­ma­ti­gen Arbei­ten freund­schaft­li­che Bezie­hun­gen der Namens­ge­be­rin des Pro­jekts, der Salon­nie­re Rachel Varn­ha­gen (die um 1800 eini­ge Häu­ser wei­ter ihren berühm­ten Lite­ra­tur­sa­lon führ­te), mit bedeu­ten­den Zeit­ge­nos­sen ihres Jahr­hun­derts.

 

www.palais-varnhagen.de
Exposé
Palais-Varnhagen-0