Bad Saarow – Leben in der neuen Mitte

Kurpark Kolonnaden_1_KompBer­li­ner Artprojekt Unter­neh­mens­grup­pe rea­li­siert mit den „Kur­park Kolon­na­den“ den neu­en Orts­kern des belieb­ten Kur- und Bade­or­tes

 

Berlin/Bad Saa­row, 31.8.2015 – Mit den „Kur­park Kolon­na­den“ rea­li­siert die in Ber­lin ansäs­si­ge Artprojekt Unter­neh­mens­grup­pe das neue Orts­zen­trum des belieb­ten Kur­or­tes Bad Saa­row. Mit einem Inves­ti­ti­ons­vo­lu­men von rund 27 Mil­lio­nen Euro ent­ste­hen auf ca. 9.600 qm Grund­stück fünf klassisch-elegante Ein­zel­häu­ser, die sich – geprägt durch groß­zü­gi­ge Kolon­na­den – zu einem städ­te­bau­lich ganz­heit­li­chen Ensem­ble ver­bin­den. Für die Pla­nung zeich­nen sich die Ber­li­ner Ste­phan Höh­ne Archi­tek­ten ver­ant­wort­lich.

 

Errich­tet wer­den zwei zur Ver­mie­tung kom­men­de Wohn- und Geschäfts­häu­ser mit klei­ne­ren Apart­ments sowie 2- bis 4-Zimmerwohnungen, einem Kino, einer Eis­die­le und meh­re­ren Läden sowie drei Mehr­fa­mi­li­en­häu­ser mit ca. 20 wei­te­ren Gewer­be­ein­hei­ten im Erd­ge­schoss (Läden und Gas­tro­no­mie) und 48 Eigen­tums­woh­nun­gen in den Ober­ge­schos­sen mit zwei bis fünf Zim­mern und ca. 60 bis 140 m² Wohn­flä­che. Die Woh­nun­gen im ers­ten Ober­ge­schoss nut­zen die Dächer der Kolon­na­den als gro­ße Ter­ras­sen. Die Woh­nun­gen in der zwei­ten Eta­ge erhal­ten groß­zü­gi­ge Bal­ko­ne. Im drit­ten Stock­werk war­ten drei Pent­hou­ses mit 160 bis 220 qm Wohn­flä­che und sehr gro­ßen (70 bis 80 qm) Dach­ter­ras­sen auf son­nen­hung­ri­ge Bewoh­ner. Die Schau­fens­ter­zo­nen der Gewer­be­ein­hei­ten sind über­wie­gend durch die Kolon­na­de über­dacht, um auch bei schlech­tem Wet­ter ein Fla­nie­ren zu ermög­li­chen.

 

Mit den Kur­park Kolon­na­den gehen wir, wie so oft in unse­rer 30-jährigen Geschich­te, neue Wege“, so Tho­mas Hölzel, Grün­der und Geschäfts­füh­rer der Artprojekt Unter­neh­mens­grup­pe. „Der neue Orts­kern mit sei­nen Läden und Restau­rants ist für Bewoh­ner wie auch Besu­cher neu­er Ziel­ort zum Tref­fen und Ver­wei­len. Das Vor­ha­ben ist unser ers­tes Bau­pro­jekt am Schar­müt­zel­see, dabei aber wesent­li­cher Teil eines über­ge­ord­ne­ten Ent­wick­lungs­kon­zep­tes. Mit unse­rem lang­fris­tig aus­ge­leg­ten Enga­ge­ment wer­den wir die Ent­wick­lung Bad Saa­rows nach­hal­tig posi­tiv stär­ken.“, so Hölzel wei­ter.

 

Die gesam­te Anla­ge der Kur­park Kolon­na­den ist bar­rie­re­frei kon­zi­piert. Eine kom­for­ta­ble Tief­ga­ra­ge wird unter den „Kur­park Kolon­na­den“ mehr als 100 Fahr­zeu­ge auf­neh­men. Im Außen­be­reich sind für Roll­stuhl­fah­rer gut nutz­ba­re Ram­pen, im Innen­be­reich stu­fen­freie Foy­ers, Auf­zü­ge von der Tief­ga­ra­ge in jede Eta­ge und in den Woh­nun­gen schwel­len­lo­se Duschen vor­ge­se­hen. Die Über­gän­ge zu Bal­ko­nen und Ter­ras­sen wer­den im zuläs­si­gen Rah­men mini­miert.

Down­load Video | MP4 113 MB
Down­load Pres­se­mit­tei­lung | PDF 113KB
www.kurpark-kolonnaden.de
Tags: